Schnellkontakt! +49 8022 915 1302 | info@jfe-designs.com

Ist Usability effektiver als SEO?

Ist Usability effektiver als SEO?

Der Google SEO Mythos

Fragt man heute Marketer, was sie empfehlen würden, wenn eine Website in den Weiten des Internet unauffindbar ist, so erhält man fast ausschließlich die Antwort: SEO. Viele Spezialisten scheinen geradezu vernarrt in SEO zu sein. Doch sieht man es einmal etwas klarer, so kann SEO als die Kunst aufgefasst werden, dem mächtigen SEO Algorithmus von Google Wohlgefallen abzuringen, durch verschiedene Methoden (Keywords, Bilder, Links u.a.) der Website ein besseres Ranking zuzugestehen.

Tausende von Stunden werden in die Optimierung der seit Hummingbird geänderten SEO Parameter investiert und das immer öfter nur mit mäßigen Erfolg.

SEO ist nicht alles, Usability und Design schon

Doch jeder Marketer, Webdesigner oder Web-Programmierer hat erfahren müssen, dass es Websites gibt, denen die gewünschten Zielgruppen folgen, der Google Algorithmus aber nur widerwillig. Gerade auf solchen Websites stellt man dann fest, dass die Nutzer dieser Webangebote sehr aktiv über und mit der Website kommunizieren, Kontaktaufnahme und Kommentarfunktionen nutzen und vielleicht sogar Duplicate-Content (in Bildern, Infographiken) dazu führt, den Umsatz auf diesen Websites zu steigern. Ebenso bestechen diese Webangebote meist durch außergewöhnliche und raffinierte Designs.

Fast fühlt man sich auf eben diesen Websites in die Mitte der 1990er Jahre versetzt, wo manche Websites durch die aktive Nutzung und Empfehlung der Internet-Nutzer ungeahnte Höhen in der Beliebtheit erreichten.

Mit den Augen der Nutzer die Website sehen

Und waren es damals, wie heute, nicht Websites, die uns Nutzern vielleicht durch ihr Design, die Nutzerführung oder kleine geniale Tricks aufgefallen sind. Ebenso ist es wohl auch noch heute.

Im Zeitalter des Flat-Designs, der Responsive Designs und der Übermacht der Mobile First Komponenten, scheint selbst der Google-Bot manchmal etwas verwirrt zu sein und hartnäckig sein Gefallen zu verweigern, um dann wie ein Mauerblümchen doch die Liebe für solche Websites zu entdecken.

Konflikte zwischen SEO und Usability

SEO kann auch als Kunst verstanden werden, die Suchmaschinen-Algorithmen und deren aktuellen Bewertungen von Suchmaschinen-Trends so zu folgen, dass Aufmerksamkeit entsteht und damit die Website letztendlich auch auf der ersten Seite der Suchergebnisse erscheint. Dagegen konzentriert sich Usability darauf, es dem Nutzer dieser Website es so einfach wie möglich zu machen, dort zu navigieren, das zu finden, was man sucht und darüberhinaus auch das Grafik- und Designempfinden anzusprechen.

Und hier erkennt man den generell unterschiedlichen Ansatz: Usability fokussiert auf den Nutzer, SEO auf Maschinen-Algorithmen.

Eine Verbindung beider Entwicklungsmethoden scheint daher erfolgreicher zu sein, als sich rein nur auf das Ranking zu verlassen. Damit dürfte sich auch das Problem des Duplicate-Content besser lösen lassen. Wir entdecken immer öfter – gerade im Bereich des E-Commerce – dass Webentwickler und Content-Spezialisten Informationen und Texte gerne in Bildern verstecken, um ja keinen Duplicate-Content auf der Webseite anzubieten. Manchmal benötigen wir Menschen halt auch eine kleine Wiederholung, um Dinge nicht zu vergessen. Wir empfinden dies nicht als Wiederholung, sondern als Leseunterstützung.

Anleihen für Ideen, Websites ein wenig menschlicher zu konzipieren, liefern ja die vielen Bild- und Videodienste im Web. Wir Menschen lieben ja Bilder, Grafiken und bewegte Bilder schon immer. Daher wohl auch ein Trend, großflächige Bilder mit Animationen, Infographiken und Videos auf Websites sehr präsent zu nutzen.

Und sehen wir uns aktuelle SciFi-Filme an und deren Gestaltung von grafischen Oberflächen, so erkennen wir, dass SciFi-Autoren schon lange sehr einfach, reduziert und Bild- bzw. videolastig sich die Zukunft vorstellen.

Interessante Links

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.