Schnellkontakt! +49 8022 915 1302 | info@jfe-designs.com

Context Marketing nur wieder ein Trend im Online-Marketing?

Context Marketing nur wieder ein Trend im Online-Marketing?

Content Marketing heute

Im Wesentlichen ist Content Marketing eine Online-Marketing Methode, die

  • Blogs
  • Social Media
  • und SEO-Konzepte

im Marketing – hier natürlich bevorzugt im Online-Marketing – nutzt, um das Interesse potenzieller Kunden zu gewinnen. Der Schlüssel zum Erfolg dieser Marketing-Methode ist es, interessante und teilweise auch sehr detaillierte Informationen online bereitzustellen, um bestehende Kunden, Interessenten oder auch nur interessierte Leser dazu zu bewegen, diese Informationen über ihre sozialen und Business Kanäle zu verteilen. Damit können, so die Theorie des Content Marketing, Neukunden gewonnen werden und bei Bestandskunden eine bessere Kundenbindung erreicht werden.

Als Schlagwort wird oft der Mehrwert solcher Informationen angegeben, die der Interessierte oder Kunde mit dieser Information hat. Auch behaupten einige Marketing-Spezialisten, dies genau messen und den ROI von Content Marketing angeben zu können. Selbst Google versucht dies mit Google Analytics. Dies ist jedoch zu hinterfragen, da diese Behauptungen ja voraussetzen, dass jeder Content genau die Zielgruppe(n) erreicht, dies zu einer passenden Zeit kommuniziert und die heutigen Analysen dies messen können.

Dies ist jedoch kritisch zu betrachten, da wir als Blogger ja keine Kenntnis über die Algorithmen, die uns diese Werte liefern, Bescheid wissen. Oder kennen Sie die den Google-Algorithmus, der den ROI berechnet?

Context Marketing als neuer Trend

Natürlich haben die Trendsetter im Online-Marketing schon auf alle noch offenen Fragen eine Antwort: Context Marketing. Nichts ist so unbeständig, wie im Online-Marketing. Obwohl wir immer noch mit der Identifikation von Zielgruppen und deren Wünschen im Web kämpfen, wird schon der nächste große Trend im Online-Marketing angekündigt. Context Marketing bietet

  • den richtigen Inhalt
  • aus der richtigen Perspektive (für den Leser)
  • Informationen über die Persönlichkeit des Kunden und Interessenten
  • und das genau zum richtigen Zeitpunkt.

Auch hier bleibt die Frage, was der richtige Inhalt, die richtige Perspektive und der richtige Zeitpunkt denn sein soll?

Selbst wenn Sie zwei der aufgeführten Elemente des Context Marketing in Zukunft kennen sollten, so bleiben doch Lücken in der Kenntnis des Internet-Nutzers und seines Verhaltens oder gar seiner Persönlichkeit.

Als Lösungsansatz wird gerne die BigData-Analyse angeführt, die es Marketing-Spezialisten (auch hier hat man schon einen neuen Fachausdruck: Marketing Scientist) ermöglichen soll, aus den unendlich großen Datenmengen, die uns ja inzwischen zur Verfügung stehen sollen, genau die vier Kernelemente des Context Marketing zu extrahieren.

Context Marketing ein neuer Begriff für One-2-One Marketing?

All die obigen Betrachtungen zeigen wieder einmal aus meiner Sicht, dass das grundlegende Problem, des sich wandelnden Konsumentenverhaltens (ob online oder offline) immer noch nicht verstanden ist. Sicher kann Amazon heute schon Vorschläge auf eine persönliche Startseite stellen, die womöglich auch mit hoher Wahrscheinlichkeit gekauft wird. Doch da sollte man auch einmal nachdenken, ob dies nicht nur Faulheit des Konsumenten ist weiter zu suchen. Wahrscheinlich wird dann womöglich nur gekauft aus Mangel an Alternativen. Daher bleibt die Frage, wie denn Context Marketing die Probleme des Content Marketing lösen soll, bestehen.

Interessante Links

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.